Villeroy & Boch folgen

Studentenorganisation „Enactus“ zu Besuch bei Villeroy & Boch: 75 Studenten aus rund 35 deutschen Universitäten vom 26.-27.10.2017 für „Summer Camp“ in Mettlach

Pressemitteilung   •   Okt 27, 2017 17:12 CEST

36 Länder, mehr als 72.000 Studierende an 1.700 Hochschulen und 550 unterstützende Unternehmen weltweit: „Enactus“ ist international das größte Studentennetzwerk seiner Art. Seit diesem Jahr ist auch Villeroy & Boch Sponsor der Non-Profit Organisation, die sich für soziale Projekte auf der ganzen Welt engagiert. Vom 26. bis 27. Oktober trafen sich rund 75 Team- und Projektleader der Studentenorganisation von 35 Universitäten zum sogenannten „Summer Camp“ in der Hauptverwaltung von Villeroy & Boch im saarländischen Mettlach. Villeroy & Boch stellte für die Veranstaltung, bei der die neuen Team- und Projektleiter von „Enactus“ eingeführt werden, seine Räumlichkeiten (Refektorium und Uhrensaal) zur Verfügung und nutzte dabei die Gelegenheit, das Unternehmen vorzustellen.

„Wir freuen uns, Sponsor der renommierten Studentenorganisation ‚Enactus‘ zu sein. Das Engagement geht dabei noch über die finanzielle Unterstützung hinaus: Unternehmensintern konnten wir bereits Kollegen gewinnen, die Studenten bei ihren Projekten mit ihrer praktischen Erfahrung und Expertise zur Seite stehen“, erklärt Karolina Buniowska, die bei Villeroy & Boch das Thema Employer Branding verantwortet. „Ziel ist es, auch im Saarland ein Enactus-Team aufzubauen, mit dem Business Advisor von Villeroy & Boch eng zusammen arbeiten können“, ergänzt Buniowska.

Bei dem Besuch der Studenten in Mettlach hieß der Tischkultur-Vorstand Nicolas Luc Villeroy die Anwesenden willkommen, stellte das Unternehmen vor und berichtete von seinem Werdegang und der Verantwortung, die als Familien- und Vorstandsmitglied einhergeht. Nach einer Werksführung in dem Mettlacher Sanitärwerk hatten die Studenten u.a. die Gelegenheit, in interaktiven Workshops auf den Digitalisierungsexperten und Leiter der Online Unit bei Villeroy & Boch, Dr. Peter Domma, zu treffen. Domma erklärte den Studenten anhand von Online- und E-Commerce-Maßnahmen, wie Villeroy & Boch den Wandel und die Weiterentwicklung über Jahrhunderte hinweg auch in Zeiten der Digitalisierung fortführt. Außerdem präsentierte Thimo Franke, Vertriebsleiter des Objektgeschäfts Bad und Wellness, anhand des Beispiels der Elbphilharmonie in Hamburg das internationale Projektgeschäft bei Villeroy & Boch. In zwei abschließenden Workshops hatten die Studenten dann die Gelegenheit, anhand von zwei Fallbeispielen selbst kreativ zu werden: Wie lässt sich das Problem des Pappbechers effektiv und nachhaltig lösen? Und wie digital ist eigentlich unser Badezimmer?

„Wir freuen uns über die Gelegenheit, den Studenten Villeroy & Boch zu zeigen, sie von unserem Unternehmen zu begeistern und gleichzeitig mit ihnen in Workshops kreativ zusammenzuarbeiten. Der Austausch mit den Studenten war sehr inspirierend“, ergänzt Buniowska.

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Karriere bei Villeroy & Boch:
www.villeroy-boch.com/karriere

Villeroy & Boch ist eine der weltweit führenden Premium-Marken für keramische Produkte. Das im Jahr 1748 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Mettlach/Deutschland steht für Innovation, Tradition und Stilsicherheit. Als renommierte Lifestyle-Marke ist Villeroy & Boch mit Produkten der Bereiche Bad und Wellness sowie Tischkultur in 125 Ländern vertreten.

Villeroy & Boch ist eine der weltweit führenden Premium-Marken für keramische Produkte. Das im Jahr 1748 gegründete Familienunternehmen mit Hauptsitz in Mettlach/Deutschland steht für Innovation, Tradition und Stilsicherheit. Als renommierte Lifestyle-Marke ist Villeroy & Boch mit Produkten der Bereiche Bad und Wellness sowie Tischkultur in 125 Ländern vertreten.

Angehängte Dateien

PDF-Dokument